STARTSEITE UNTERNEHMEN PRODUKTE DIENSTLEISTUNGEN DOWNLOADS NEWS & PRESSE REFERENZEN DACHFLÄCHENBÖRSE Montagesysteme für PV-Anlagen auf Flachdächern
* FUNKTIONAL & INNOVATIV * SPEZIELL FÜR          FL ACHDÄCHER    ENTWICKELT

TECHNISCHE INFORMATIONEN

Moderne Aufständerungs- oder Montagesysteme für Solarmodule aus Metall, nutzen zur Befestigung eine verminderte Auflast und sie werden durch Metallschienen oder Profile miteinander verbunden. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen in der Ausführung, können sie an den aufgestellten Flächen die Dachabdichtungsebenen verletzen.    Zudem können die auf der oberen Abdichtungsebene verlegten Verbundprofile die natürliche Entwässerung behindern. So entstehen häufig Mängel durch Undichtigkeiten und Wärmebrücken. Bei Starkregen kann drückendes Wasser nicht frei abfließen, ein verschieben oder gar verbiegen von Anlageteilen ist möglich. Das soflatech-System schließt vorgenannte Ausführungsfehler weitestgehend aus. Der Aufbau unseres Systems basiert auf modernsten Erkenntnissen der Kleb- und Abdichtungstechnik, der Prüfung unserer Modulträger im Windkanal des I.F.I. Instituts in Aachen sowie mehrerer Prüfzeugnisse der MPA in Braunschweig. Durch die große und weiche Aufstandsfläche unserer Modulträger ist eine punktuelle Druckbelastung der unterliegenden Wärmedämmung, als auch Beschädigungen an den Dachabdichtungsschichten weitestgehend ausgeschlsossen. Unsere leichten - dennoch Druckfesten - einteiligen Modulträger sind technische Formteile aus EPS. Bautenschutzmatten unter unseren Modulträgern oder zusätzliche Auflasten zur Befestigung werden bei unserem System definitiv nicht benötigt. Das vereinfacht die Planungsphase, die Baustellenlogistik und senkt die Gesamtgestehungskosten von PV- Anlagen. Die überwiegende Mehrheit aller Flachdachgebäude mit wenig Lastreserven und diversen Aufbauten (Blitzschutzanlagen, Abzugshauben, etc.) profitieren von unserem Systemaufbau durch die wirklich modulare Aufstellmöglichkeit und einer tatsächlichen Flächenlast von derzeit 16,03 kg/m². (Mit dem rahmenlosen SI-Doppelglasmodul) Dieser Wert wurde aus den Eigengewichten aller Komponenten errechnet und ist eine feste Rechengröße, welche sich auch nicht durch den Standort oder anderer Parameter verändert. Die sensible Dachkonstruktion wird durch unseren Systemaufbau nicht überlastet. Windkräfte werden durch den direkten Verbund bestmöglich in das Bauwerk eingeleitet.

Einige Vorteile im Überblick:

- einteilige Modulträger ~ kein      Zusammenbau vor Ort - geringes Eigengewicht - besonders einfache und schnelle Montage - keine Dachdurchdringung - keine Auflast ~ völlig ballastfreies System - beste Diebstahlsicherung - spezielle Entwässerungskanäle - optimale Hinterlüftung - keine Bautenschutzmatten nötig - effektivste Ausnutzung der Dachflächen - modulare - einfachste Systemauslegung - gleichmäßiges Flächengewicht - integrierte Kabelkanäle - geringe Aufbauhöhe (9° ca. 20,5 cm) - gute Selbstreinigung - es werden keinerlei Metallteile verwendet - keine Modulklemmen oder Verbundprofile    benötigt - ästhetisches Design
Unsere Systemkomponenten werden von deutschen Herstellern unter höchsten Qualitätsanforderungen produziert und haben sich seit vielen Jahren im Praxisalltag bewährt. Für Wartungsgänge und Laufwege haben wir Planungsspielraum gelassen. Das minimiert das Risiko schwer kalkulierbarer Folgekosten durch Mängel. Wir verwenden keinerlei Metallteile, nicht einmal Klemmen zur Befestigung der PV-Module, Beschädigungen am Glas sind dadurch nicht möglich, Korrosionen und temperaturbedingte Ausdehnungen sind ebenso weitestgehend ausgeschlossen. Die Stringverkabelung, als auch die MC4 Stecker werden sicher und ohne an scharfen Metallkanten scheuern zu können, innerhalb der Modulträger eingebettet. Es können sogar handelsübliche abgeschirmte Kabelkanäle fest integriert werden. Die Errichtung einer PV-Anlage ist aus unserer Sicht immer ein Eingriff in die Dachkonstruktion. Aus diesem Grund ist die Montage unserer Systemkomponenten nur von Dachdecker- und Elektrofachbetrieben nach Fachregeln und DIN-Normen auszuführen. soflatech-Modulträger haben die äußeren Maße von ca. 860 x 1060mm, (Gewicht ca. 2 kg) bei einer Gesamtaufbauhöhe von nur ca. 205mm. Für die PV-Anlage können nur PV- Doppelglasmodule mit den Maßen 900 - 1000mm x 1600 - 1700mm verwendet werden. Um ein PV- Modul aufzuständern, werden zwei soflatech-Modulträger benötigt. Die kleinste - benötigte Aufstellfläche beträgt ca. 2,20 x 3,50m. (8 Modulträger = 4 Solarmodule.) So können Dachaufbauten leicht umbaut werden. Die Anordnung erfolgt in Ost / West Ausrichtung.
Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Copyright 2014 soflatech GmbH.
soflatech-Modulträger werden in den natürlichen Dachaufbau integriert,  wie er nach Stand der Technik und Flachdachrichtlinien ausgeführt wird.   Siehe auch Referenzen